arrow arrow

Den Glauben zur Vernunft,
die Vernunft zum Glauben bringen

Asfa-Wossen Asserate
20,00€ inkl. MwSt.
Wie begegnen wir als säkulare Gesellschaft der globalen Herausforderung des politischen Islam? Ein Plädoyer für die alte Tugend der Toleranz.
Teil der Box
»Fanatismus kann ansteckend sein, aber auch positive Emotionen können überspringen. Ein friedliches Zusammenleben ist möglich, wenn die Religionen ihre positiven Kräfte freisetzen.«
Zu Beginn des 21. Jahrhunderts erleben wir eine Rückkehr des religiösen Fundamentalismus mit Anschlägen weltweit. Ein Kampf der Kulturen mit Religion als Zündstoff erschüttert unsere Lebenswelt. In seinem Plädoyer für eine »aktive Toleranz« untersucht Asfa-Wossen Asserate den religiösen Fundamentalismus unseres Jahrhunderts. Wie begegnen wir als säkulare Gesellschaft, in der Religion nur noch eine marginale Rolle zu spielen scheint, der globalen Herausforderung des politischen Islam? Asserate, selbst gläubiger Christ, plädiert für Vernunft. Wir müssen die alte Tugend der Toleranz neu für uns definieren – nicht im Sinne von Duldung, sondern als starke, aktive Toleranz, basierend auf Werten wie Offenheit, Gerechtigkeit und Freiheit.
Gebunden mit Schutzumschlag
80 Seiten, 12,5 x 19,5 cm
ISBN 978-3-96476-014-2
erschienen Oktober 2018
auch als E-Book erhältlich
  • Buch Asserate Den Glauben zur Vernunft, die Vernunft zum Glauben bringen Nicolai Verlag
  • Buch Asserate Den Glauben zur Vernunft, die Vernunft zum Glauben bringen Nicolai Verlag

Über den Autor


Asfa-Wossen Asserate ist Unternehmensberater, Autor, politischer Analyst und gründete unter anderem den Verein Pactum Africanum, der sich der Förderung des Dialogs zwischen den Abrahamitischen Religionen in Afrika widmet. Er studierte Rechtswissenschaft, Volkswirtschaft und Geschichte in Tübingen und wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis und dem Jacob-Grimm-Preis. Zu seinen Bestsellern zählen u. a. Manieren (2003) und Deutsche Tugenden (2014).

* Benötigte Information