arrow arrow

Die Befreiung der Bildung

Stephan A. Jansen mit Michael Ebmeyer
20,00€ inkl. MwSt.
»Feiert die Frage! Definiert das Nicht-Wissen!« Die Befreiung der Bildung führt an Alexa, Algorithmen, Robotern und rotierenden Karriere-Hamsterrädern vorbei zu eigener Erkenntnisfähigkeit.
Teil der Box
»Bildet euch. Bildet die Sinne. Giert nach dem Neuen. Mutet euch das Nicht-Wissen zu. Feiert die Frage!«

»Feiert die Frage! Definiert das Nicht-Wissen!« Weg von den vermeintlich richtigen Antworten, die unser bestehendes Bildungssystem erwartet, führt uns Stephan A. Jansen in seiner Bildungs-Schönschrift an Alexa, Algorithmen, Robotern und rotierenden Karriere-Hamsterrädern vorbei. Hin zu eigener Erkenntnisfähigkeit, die nicht ohne Stolpern, Sich-Fangen und Weiterbewegen zu erreichen ist. Jansen geht es vielmehr um Anschlüsse als Abschlüsse. Jansen zeigt auf, wie die Befreiung der Bildung gelingen kann: indem wir auf die Selbstentfaltung der Sich-Bildenden und die Renaissance der Sinne setzen – auf das Widerständige, Nicht-Rationale und Intuitive. Also auf das, was wir in digitalen Zeiten brauchen. 

Gebunden mit Schutzumschlag
104 Seiten, 12,5 x 19,5 cm
ISBN 978-3-96476-001-2
erschienen Oktober 2018
auch als E-Book erhältlich
  • Buch Jansen / Ebmeyer Die Befreiung der Bildung Nicolai Verlag
  • Buch Jansen / Ebmeyer Die Befreiung der Bildung Nicolai Verlag

Über die Autoren


Stephan A. Jansen ist Professor für Management, Leiter des Center for Philanthropy & Civil Society (PhiCS) an der Karlshochschule in Karlsruhe und Visiting Researcher an der Stanford University. Zuvor war er Direktor des Civil Society Center an der Zeppelin Universität in Fiedrichshafen, die er auch leitete. Er hat die Universität für Geflüchtete KIRON wie das Hauptschul-Coaching-Franchise Rock Your Life gGmbH von Gründung an begleitet. Er schreibt u. a. als Kolumnist für Brand eins und enorm.


Michael Ebmeyer, studierter Literatur- und Kulturwissenschaftler, verzichtete auf seine Promotionsstelle, als er seinen ersten Buchvertrag in der Tasche hatte. Neben Romanen und Erzählungen hat er Essays und Sachbücher veröffentlicht und das Drehbuch zum Spielfilm Ausgerechnet Sibirien (2012) geschrieben. Er ist Co-Autor von Heiko Maas’ Aufstehen statt wegducken. Eine Strategie gegen Rechts (2017).

* Benötigte Information