Mathias Énard

Mathias Énard

Der preisgekrönte Schriftsteller Mathias Énard ist eine der wichtigsten literarischen Stimmen der französischen Gegenwartsliteratur. Der studierte Orientalist setzt sich in seinen stilistisch formvollendeten Romanen mit den dunklen Facetten wie den uneingestandenen Sehnsüchten Europas auseinander. Kompass, für den Énard 2015 mit dem renommierten Prix Goncourt ausgezeichnet wurde, zeichnet die innige Verbundenheit westlicher Geistes- und Kunstgeschichte mit islamischer Philosophie und Kultur nach. Zone erzählt in einem einzigen, über 500 Seiten langen Satz die jüngere europäische Vergangenheit als eine unablässige Folge von Kriegen und Konflikten. Énard lebt und arbeitet in Barcelona, wo er an der Autonomen Universität Arabisch unterrichtet. Seine jüngsten Veröffentlichungen umfassen den Lyrikband Letzte Mitteilung an die Proust-Gesellschaft von Barcelona und den Comic Zuflucht nehmen, eine Zusammenarbeit mit der Zeichnerin Zeina Abirached.