Susanne Baer


Die Richterin des Bundesverfassungsgerichts Susanne Baer setzt sich in ihrer Arbeit intensiv mit Fragen der Grund- und Menschenrechte und des Gleichstellungsrechts auseinander. Immer wieder ist ihre Stimme auch zu aktuellen Entwicklungen in Europa zu hören, ob zu Gleichberechtigung und Pressefreiheit angesichts auseinanderdriftender Gesellschaften oder zu Fragen der Rechtsstaatlichkeit, die in Ländern wie Ungarn und Polen zunehmend unter Druck gerät. Klarsichtig und differenziert wirbt sie für die Demokratie und dafür, selbstverständlich gewordene Grundrechte zu verteidigen. Susanne Baer lehrt seit 2002 Öffentliches Recht und Geschlechterstudien an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie seit 2010 an der University of Michigan, USA.