arrow arrow
Kostenlose
Lieferung!*

Wie viel Ordnung verträgt die Freiheit?

Can Dündar, Susanne Baer
12,00€ inkl. MwSt.
Die Idee der Gewaltenteilung ist grund­legend für demokratische Gesellschaften. Can Dündar und Susanne Baer diskutieren über derzeitige Gefährdungen und Grenzen der Freiheit.
Teil der Reihe

*Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands

Die Unabhängigkeit von Gerichten zählt zu den Grundbedingungen für de­mo­kra­tische Gesellschaften. Ist sie bedroht, sind auch die Demokratie und damit unsere Freiheiten gefährdet. Wie kann eine Ordnung aussehen, die unsere Freiheit sichert – und ab wann ist sie nur noch ein Feigenblatt, »dekorativer Konstitutionalismus«? Der Journalist Can Dündar und die Verfassungsrichterin Susanne Baer sprechen über Freiheit, die Recht garantiert, und Recht, das Freiheit garantiert – sowie über die immer wieder neu zu verteidigende grundlegende Idee der Gewaltenteilung.

 

»Wir müssen den europäischen Regierungen zum Trotz die Werte Europas hochhalten. Als erstes müssen wir daran gehen, die Angst zu überwinden. Wenn allen populistischen Bewegungen Angst zugrunde liegt, sieht es wenig realistisch aus, mit ihnen fertig zu werden, solange wir die Angst nicht besiegt haben.«
Can Dündar

»Die Idee der Gewaltenteilung und des Rechtsstaats ist nun, sogar der gewählten Mehrheit Grenzen zu setzen. Ich finde gar nicht genug Worte, um zu beschreiben, was für eine Zumutung der Verfassungsstaat sich da ausgedacht hat.«
Susanne Baer

Deutsch-Englisch
Klappenbroschur
88 Seiten, 14 x 20,5 cm
ISBN 978-3-96476-304-4
erschienen November 2019

Über die Autoren


Can Dündar ist ein investigativer Journalist, Dokumentarfilmer und Buchautor aus der Türkei. Er ist der ehemalige Chefredakteur der oppositionellen Zeitung Cumhuriyet und einer der prominentesten türkischsprachigen Journalisten. 2015 wurde Dündar der Spionage angeklagt und festgenommen; die Staatsanwaltschaft forderte im Cumhuriyet-Prozess eine lebenslange Haft. Am 6. Mai 2016 wurde Dündar der Veröffentlichung von Staatsgeheimnissen für schuldig befunden. Er wurde zu fünf Jahren und zehn Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Dündar legte Revision ein, das Urteil ist nicht rechtskräftig. Seit 2016 lebt Can Dündar im Berliner Exil. Seine Tätigkeit als Chefredakteur der Cumhuriyet musste er aufgeben und leitet heute das Projekt #ÖZGÜRÜZ, ein türkischsprachiges News Portal, das vor allem über soziale Medien in die Türkei sendet. »Özgürüz« heißt übersetzt »Wir sind frei«. Dündar hat etliche Bücher geschrieben, wichtige Dokumentarfilme für türkisches Fernsehen gedreht und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.


Die Richterin des Bundesverfassungsgerichts Susanne Baer setzt sich in ihrer Arbeit intensiv mit Fragen der Grund- und Menschenrechte und des Gleichstellungsrechts auseinander. Immer wieder ist ihre Stimme auch zu aktuellen Entwicklungen in Europa zu hören, ob zu Gleichberechtigung und Pressefreiheit angesichts auseinan­der­driftender Gesellschaften oder zu Fragen der Rechtsstaatlichkeit, die in Ländern wie Ungarn und Polen zunehmend unter Druck gerät. Klarsichtig und differenziert wirbt sie für die Demokratie und dafür, selbstverständlich gewordene Grundrechte zu verteidigen. Susanne Baer lehrt seit 2002 Öffentliches Recht und Geschlechterstudien an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie seit 2010 an der University of Michigan, USA.

* Benötigte Information